Eulentag

 

 

 

 

Eulentag im Kindergarten am 10.4.2018

Der Falkner Herr Dellert und seine Kollegin Frau Schneider von der Auffangstation in Oberdürrbach und Oberaltertheim besuchten den Kindergarten „Zwergenhöhle“ in Himmelstadt.

Sehr zur Freude der Kinder und des Personals brachten sie drei Eulen mit:

- FLECKI: 4 Jahre alt und der zweitkleinste Uhu der Welt

- ZWERGLEIN: 6 Jahre alt, eine Schleiereule oder „Geister der Nacht“ bzw. „Engel der Nacht“ auch genannt. Markant bei den Schleiereulen ist das herzförmige Gesicht.

- KRÜMEL: 1 Jahr alt und er ist die kleinste Eule in der Auffangstation. Ursprünglich kommt diese Kolibargreischohreule aus Südamerika.

Herr Dellert erzählte zuvor sehr viel Interessantes über die Auffangstation und natürlich über Eulen bzw. Uhus. Danach wurde es richtig spannend, denn alle mutigen, kleinen und großen Leute durften eine Eule auf den Arm nehmen. Am Ende übereichte die Kindergartenleitung eine gebastelte Eule mit den Fingerabdrücken von allen und eine Geldspende für die Eulen.

 

Blasiussegen

 

 

 

 

Am 2.2.2017 um 9.30Uhr gestaltet das Kindergarteam und Martina Röthlein einen kindgerechten Wortgottesdienst zum Thema:

„Gott ist heilend da“

In dieser Andacht erfahren alle „Kleinen“ und „Großen“, wer der heilige Blasius ist und wovor er uns schützen soll.

Im Anschluss daran empfangen alle Anwesende den Blasiussegen!

 

Oma-Opa Tag

Oma und Opa Weihnachtsfeier

Mit Glühweinduft und Kerzenschein, luden wir Omas und Opas ein.

Endlich war es soweit- tagelang fieberten die Kinder unserem Adventsnachmittag entgegen, für den sie eifrig Lieder, Spiele und Gedichte gelernt hatten. Diesmal standen die Großeltern im Mittelpunkt, bei denen wir uns auch mal revanchieren wollten, weil sie im Hintergrund doch so oft mit Hilfe, Rat und Tat für Ihre Kinder und Enkel da sind. Nach der Aufführung stärkten sich Groß und Klein mit Kinderpunsch, Tee und Plätzchen, die zum Teil von den Kindergartenkindern gebacken oder von tatkräftigen Großeltern gespendet wurden. Danach gab es noch Geschenke für eben Diese. Bedanken möchten wir uns für die großzügige Geldspende!!! Sie kommt natürlich den Kindern zugute 

Alles in Allem ein toller Adventsnachmittag und wir freuen uns wieder aufs nächste Jahr!!!

 

Vorfreude auf den Nikolaus

Nikolaus, Nikolaus, komm doch auch in unser Haus…

Im Rahmen eines Themen- Stuhlkreises erlebten die Kinder die Legende des heiligen Bischof Nikolaus, der dem Vater mit seinen Töchtern aus der Not half. Spielerisch durften die Kinder die Situation nachstellen und waren danach gut vorbereitet auf den Besuch des Nikolauses im Kindergarten. Mit leuchtenden Augen und voller Vorfreude sangen sie Lieder und trugen Gedichte vor.

Büchereiführerschein

Gemeindebücherei St. Jakobus

Öffentliche Bücherei im Pfarrzentrum

Tel. 09364/8179282 während der Öffnungszeiten

E-mail: himmelstadt@koeb-unterfranken.de

http://www.eopac.net/BGX430697

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch …………………………….. 17.00 bis 19.00 Uhr

Freitag ………………………………… 15.00 bis 17.00 Uhr

 

Vorschulkinder sind „Bibfit“

Die Vorschulkinder standen im Mittelpunkt einer kleinen Feier im Kindergarten, zu der die Leiterin Frau Ellen Kallenbach in den Turnsaal eingeladen hatte. Sie sollten nämlich ihren Bibliotheksführerschein erhalten. Zunächst wiederholte Angelika Gehrsitz gemeinsam mit den künftigen Erstklässlern, was sie bei den Besuchen der Bücherei in den vergangenen Wochen erfahren hatten. Beim ersten Mal lernten sie, welche Bedeutung und Aufgaben eine Bücherei hat. Beim nächsten Besuch beschäftigten sich die Kinder mit einem bestimmten Buch und durften dazu ein Bild ausmalen. Beim dritten Besuch lernten die Kinder Sachbilderbücher kennen. Sie erfuhren, dass es in der Bücherei interessante Bücher gibt, die Antworten auf Fragen aus ihrer Lebenswelt enthalten. Beim letzten Besuch lernten sie, wie die Bücher in den Regalen geordnet sind und wo die verschiedenen Medien im Raum stehen. Jede Woche durften sie ein Buch ausleihen und im geschenkten Rucksack mitnehmen. Jetzt kennen sich die großen Kinder schon gut aus. Sie wissen, wie Bücher ausgeliehen werden und wie man mit ihnen umgeht. Zum Beispiel darf man nicht „reinmalen und rumschreiben“. Die Kinder hatten super mitgemacht und erhielten von der Büchereileiterin die Bibliotheksführerscheine. Stolz hielt jedes Vorschulkind seine Urkunde mit dem Fridolin in Händen. Zum Abschluss der Aktion „Bibfit“ sangen alle begeistert und auswendig zur Gitarre das Büchereilied. Bei nasskaltem Schmuddelwetter müssen sie sich nun nicht mehr langweilen. Im Lied heißt es nämlich: Wenn ich nicht raus kann, „bleib ich schön gemütlich mit einem Buch zu Haus.“ Die Mitarbeiter/innen vom Büchereiteam freuen sich, wenn sie zukünftig oft mit Mama, Papa, Oma oder Opa in die Bücherei kommen und sich selber Bücher oder andere Medien für Kinder ausleihen.

Laternenbasteln

Laternenbasteln

Am Dienstag, den 24.10.17 trafen sich die Krippeneltern und -personal in der Mäuschengruppe, um gemeinsam die Eulen-Laterne der Kinder zu basteln. Dort begrüßte sie die Maus im Stuhlkreis (dieses Stofftier kommt auch täglich zu den Kindern in den Morgenkreis), dabei lernten die Eltern auch gleich eine neue Mäuschen-Mama kennen. Zum Einstieg wurden gemeinsam Laternenlieder geträllert. Anschließend ging es an die Basteltische. Mit viel Motivation und einem langen Atem wurde geschnitten, geprickelt und geklebt. Während des Bastelns entwickelten sich kreative Ideen zur Gestaltung der Eulen. Auch der gegenseitige Gedankenaustausch kam an dieser Stelle nicht zu kurz. Zwischendurch gab es zur Stärkung Getränke und Nervennahrung. Am Ende des Abends flogen 12 ganz individuell gestaltete Eulen stolz nach Hause. Es war ein gelungener Abend, in einer ungezwungenen Atmosphäre, der bei den Eltern und beim Krippenpersonal gut ankam. Aus diesem Grund wird auch im kommenden Jahr wieder ein gemeinsames Laternenbasteln in der Kinderkrippe stattfinden!!

Yoga

Yoga:

Zu einer Reise der besonderen Art lud das Team der Käfergruppe ihre Kinder im Oktober ein. Gemeinsam „ reisten“ sie in einer Yogastunde für Kinder nach Indien. Mit energiegeladenen Bewegungseinheiten sowie besinnlichen Entspannungsrunden fuhren wir über einen Fluss zu einer großen Stadt. Danach machten wir einen Ausflug in den Dschungel und beendeten unsere Reise an einem Tempel. Begleitet von Kerzenschein, besinnlicher Musik und en Tönen einer Klangschale ließen wir die Eindrücke noch einmal Revue passieren.