Raus aus dem Toten Winkel

 

 

 

 

Viele Kinder passen in den toten Winkel

Himmelstadt – Verkehrssicherheitstraining hautnah erlebten die Vorschulkinder des Kindergartens Himmelstadt und die Grundschüler der Grundschule Himmelstadt bei der Aktion „Toter Winkel“.

Bereits der Anblick des großen LKWs, der von der Fahrschule Heidingsfelder zu Verfügung gestellt wurde, beeindruckte die Mädchen und Jungen. Auf anschauliche Art und Weise erklärte Sebastian Rüb von Round Table Würzburg die Bereiche vor und neben dem LKW, die vom Fahrer nicht eingesehen werden können. Die Kinder konnten dies kaum glauben, denn alle Schüler der Schule hatten Platz in einem kleinen Teilbereich des toten Winkels. Umso erstaunter waren sie, als sie selbst im LKW Platz nahmen und erkennen mussten, dass man tatsächlich nichts sieht.

Schnell war allen klar, dass man vor allem als Fußgänger und Fahrradfahrer wissen muss, dass der Fahrer eines LKWs die Umgebung seines Fahrzeuges nicht überblicken kann und man sich deshalb in einem stark gefährdeten Bereich aufhält. Die Botschaft der Aktion, die Kinder für diese potentielle Gefahr zu sensibilisieren, ist bei den Kindern aus Himmelstadt und Duttenbrunn angekommen.

Wir danken der Fahrschule Heidingsfelder und Round Table und hoffen auf eine Wiederholung des eindrucksvollen Projektes!!!